1/1
  • soundcloud
  • beatport

BIOGRAFIE

Patrycja wurde am 31.12.1986 in Falkenberg geboren. Sie entdeckte bereits in frühen Jahren ihre Leidenschaft für die elektronische Musik. Sie beschäftigte sich in ihrer Jugend viel mit der Musik verschiedener elektronisch orientierter Künstler, auch abseits des Mainstreams. Aber sie fragte sich schon immer, wie man diese Musik kreiert. Während ihrer Entdeckungsreise nach neuen Cluberlebnissen, musste sie sich eingestehen, dass es die Perspektive vom Clubmixer aus ist, die sie besonders reizt. Im Jahre 2010 machte sie den entscheidenden Schritt, besorgte sich einen Mixer und schlug sich zunächst auf kleineren Partys als DJane in der RnB- und Chart-Szene durch. Doch sie bemerkte schnell „Das bin nicht ich!“. Pay Deuce hin oder her ... von diesem Moment an schwor Patrycja sich nur noch Sound zu spielen, der die Herzen aller Techno-Liebhaber, aber vor allem ihr eigenes Herz höher schlagen lässt. Seitdem liebt sie das Auflegen wie kaum etwas anderes. Mit dieser Freude hat sie sich schnell einen Namen als DJane in der Westdeutschen Under-ground Technoszene gemacht. Aber sie fühlte, irgendetwas fehlte noch. Sie hatte eigene Vor-stellungen, eigene Visionen wie Techno klingen kann. Daher beschloss sie im Jahre 2012 mit dem Produzieren anzufangen. Schnell entwickelte sie ihren eigenen, unverkennbaren Stil und ihre Fans danken es ihr mit gefüllten Floors und unerschöp-flicher Tanzperformance. Als sie ihre Tracks zum ersten Mal spielte, färbte ihr brutal erbarmungsloser Sound den Himmel über der lokalen Techno Szene schlagartig pechschwarz. Eine neue Ära war angebrochen! ... nicht nur für sie selbst.

RELEASES

DISKOGRAFIE

Im Jahre 2014 hat Patrycja verschiedene Singles und Collabo-Projekte wie z.B. „Time“, „Unsichtbar“ und „Overshoot“ veröffentlicht, mit Features wie Kunz, Roman Jahn und Moe.Ritz.

2015 hat sie einige Singles und Features wie „Road Trip“, „Technology“ und „Get that Drum“ über verschiedene Labels releast, darunter Künstler wie Morphling, Brotech und Alberto Ruiz. Im Jahre 2016 veröffentlichte sie  die Singles „Ping Pong“ und „Stronger“ mit Moe.Ritz.

Synaptic Anarchy freut sich in 2017 Patrycja‘s bisher größtes Werk „Volatile“ (Album) zu veröffentlichen.

 

EINE FRAGE

Was liebst Du so am Musikproduzieren?

“Ich bewege ich mich vorzugsweise in dunkelen Atmosphären und verleihe am liebsten bösen oder dreckigen Sounds, abseits von herkömmlichen Melodien, musikalischen Charakter. Beim Producing kann ich mich völlig isolieren und klangliche Szenarien erschaffen, die ich auch andere Menschen beim Auflegen erleben lassen kann.

Und stampfen muss es :-)”

PATRYCJA S.

  • soundcloud
  • beatport
  • facebook
  • youtube
  • twitter

© 2018 Synaptic Anarchy Records